Ulrike Schweikert Die Charité – Hoffnung und ... | BUCHSZENE

Home >> Buchempfehlungen >> Belletristik >> Historische Romane >>

Ulrike Schweikerts „Die Charité – Hoffnung und Schicksal” in der Buchvorstellung

Titelbild Die Charité

Foto © Marzolino shutterstock-ID: 86437381

27. Juli 2018 | Tina Rausch | Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten


In „Die Charité“ erzählt die Bestsellerautorin Ulrike Schweikert in einer verblüffend bildhaften Sprache von Leben und Tod, von Bangen und Hoffen im wohl berühmtesten Krankenhaus Deutschlands.


Die todbringende Krankheit hat Berlin fest im Griff

Als im Jahr 1831 die 19-jährige Elisabeth Bergmann zu ihrem ersten Arbeitstag als Pflegerin in der Charité antritt, wird sie mit einer schrecklichen Neuigkeit konfrontiert: Nachdem wochenlang die Angst umging, dass die Cholera Deutschland erreichen könne, ist seit der vergangenen Nacht die Gewissheit da: Die todbringende Krankheit hat Berlin fest im Griff. Mit dem ersten Opfer, einem Schiffer, der auf einem Spreekahn unter schrecklichen Schmerzen starb, nimmt das Schicksal seinen Lauf. In den Hallen der Charité versuchen Professor Dieffenbach und seine Kollegen fieberhaft, Überträger und Heilmittel auszumachen: ein erbarmungsloser Wettlauf gegen die Zeit.

Eine Gräfin verliebt sich in einen Arzt und eine Hebamme kämpft für ihren Sohn

Während die Ärzte um das Überleben von Tausenden ringen, führen drei Frauen ihren ganz persönlichen Kampf: Gräfin Ludovica, gefangen in der Ehe mit einem Hypochonder, findet Trost und Kraft in den Gesprächen mit Arzt Dieffenbach. Hebamme Martha versucht, ihrem Sohn eine bessere Zukunft zu bieten, und verdingt sich im Totenhaus der Charité. Und Elisabeth entdeckt nicht nur ihre Leidenschaft für die Medizin, sondern fatalerweise auch zu einem jungen Arzt … Manchmal liegen Sterben und Lieben ganz nah beieinander – in einer faszinierend bildhaften, opulenten Sprache entführt Ulrike Schweikert in das älteste Krankenhaus Berlins: die Charité.

Share this post:
Share this post:
Mehr zur Rubrik
Faszinierende Frauen und ihre Badezimmer
Friederike Schilbachs „The Bathroom Chronicles – 100 Frauen. 100 Bilder. 100 Geschichten“.
The Bathroom Chronicles

Buchempfehlungen | 10. August 2018 | Tina Rausch

Tageslicht und Badewanne: So sieht hierzulande das Traumbad aus. In „The Bathroom Chronicles“ zeichnen hundert Frauen aus aller Welt, darunter so prominente wie Lena Dunham, ein differenziertes Bild.

Eine hochdramatische Hochzeitsnacht
Ian McEwans Roman „Am Strand” wurde verfilmt – ein cineastisches Meisterwerk mit Saoirse Ronan
Am Strand - Ian McEwan

Buchempfehlungen | 5. Juli 2018 | Tina Rausch

Was, wenn zwei sehr Verliebte in ihrer Hochzeitsnacht feststellen, dass sie nicht wissen, wie man diese verbringt? Die Verfilmung von Ian McEwans Roman „Am Strand“ ist so brillant wie seine Vorlage.

Kochen wie die Weltmeister – 11 leckere WM-Buchtipps
Kochen wie die Weltmeister – 11 Buchtipps für Gaumenfreuden rund um die WM 2018
Kochen wie die Weltmeister

Buchempfehlungen Fußball-WM Spezial | 17. Juni 2018 | Martina Darga

Warum nicht die Weltmeisterschaft zum Anlass nehmen – und sich einmal durch die kulinarischen Highlights der Teilnehmerländer genießen? Hier sind unsere 11 unschlagbar köstlichen Kochbuch-Tipps zur WM.

Ein brandaktueller Öko-Thriller
Wolfram Fleischhauers neuer Roman „Das Meer“ über die Fischerei auf den Weltmeeren
Das Meer

Buchempfehlungen Krimis und Thriller Wolfram Fleischhauer Spezial | 16. April 2018 | Bernhard Berkmann

Eine Biologin, die von einem Fischfangschiff verschwindet. Eine Umweltaktivistin, die zu allem bereit ist. Und drei Männer zwischen Liebe und Wut. Wolfram Fleischhauers „Das Meer“ in der Buchvorstellung.

Nach oben Zurück zur Übersicht

Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.