Martin Simons | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Martin Simons

Martin Simons

Geboren 1973 in Lünen, studierte Martin Simons in Berlin, Graz und Paris Rechtswissenschaften und Philosophie. Er war als Jurist, Journalist und Redenschreiber des Bundestagspräsidenten Wolfgang Thierse tätig. Im Jahr 2013 veröffentlichte er seinen ersten Roman „Die Freiheit am Morgen“. Jüngst erschien sein Bericht „Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon“, in dem er beschreibt, wie er unversehens wegen einer Hirnblutung mit dem Tod rang. Martin Simons lebt mit seiner Familie in Berlin.

Mehr zu Martin Simons

In „Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon” stellt Martin Simons die Frage nach dem, was wichtig ist im Leben
Jetzt noch nicht aber irgendwann schon

Adventskalender 2019 Gegenwartsliteratur | 19. Dezember 2019 | Bernhard Berkmann

Das Leben kann schnell zu Ende sein. In seinem Roman „Jetzt noch nicht, aber irgendwann schon“ erzählt Martin Simons seine wahre, zum Nachdenken anregende Weihnachtsgeschichte, die zum Glück positiv endet.


Logo BUCHSZENE.DE