Klaudia Ruschkowski - Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Klaudia Ruschkowski

Klaudia Ruschkowski

1959 in Dortmund geboren, ist Klaudia Ruschkowski Autorin und Dramaturgin, Herausgeberin und Kuratorin und arbeitet als literarische Übersetzerin aus dem Englischen und Italienischen. Sie wirkte an verschiedenen deutschen Theatern, leitete im Duo ein europäisches Kulturzentrum, entwickelte internationale Werkstätten zu Stücken von Heiner Müller. Sie konzipiert künstlerisch- literarische Projekte und Hörspiele. Einer ihrer Schwerpunkte ist das Werk von Etel Adnan, das sie übersetzt und herausgibt. Magnete ihres Schaffens sind Margaret Fuller und Elsa Morante. Sie lebt in Volterra und Berlin. „Rot, sagte er“ (Marixverlag 2021) ist ihr erster Roman.

Mehr zu Klaudia Ruschkowski

Mit ihrem Roman „Rot, sagte er“, entführt Klaudia Ruschkowski in die flirrende Hitze der Toskana
Rot, sagte er

Lesesommer 2021 | 19. August 2021 | Annika von Schnabel

Eine Leiche am Fuß eines toskanischen Steilhangs. In Klaudia Ruschkowskis Roman „Rot, sagte er“, begibt sich die Künstlerin Angel auf die Spur des Toten und entdeckt eine Verbindung zu einem alten Gemälde.


Logo BUCHSZENE.DE