Karin Kalisa

Karin Kalisa

Karin Kalisa, geboren 1965, lebt nach Stationen in Bremerhaven, Hamburg, Tokio und Wien seit einigen Jahren im Osten Berlins. Sowohl als Wissenschaftlerin als auch mit dem Blick einer Literatin forscht sie in den Feldern asiatischer Sprachen, philosophischer Denkfiguren und ethnologischer Beschreibungen. „Sungs Laden“ ist ihr erster Roman. Bei droemer erschien 2022 „Fischers Frau“ .

Mehr zu Karin Kalisa

In „Fischers Frau“ lässt Karin Kalisa die Geschichte der Pommerschen Fischerteppiche lebendig werden
Fischers Frau

Romane und Erzählungen | 10. Juni 2022 | Simone Lilienthal

Von magischem Garn, Erzählfäden und dem Meer. In „Fischers Frau“ verknüpft Karin Kalisa die Geschichte der Teppichwebkunst mit dem Schicksal zweier Frauen.


„Sungs Laden“ – Interview mit Karin Kalisa

Gegenwartsliteratur Interviews Wohlfühlroman | 6. Januar 2016 | Jörg Steinleitner

Das Wunder vom Prenzlauer Berg


Logo BUCHSZENE.DE