Ina Haller | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Ina Haller

Ina Haller

Nach dem Abitur studierte Ina Haller Geologie und arbeitete in einer Lebensversicherung. Seit der Geburt ihrer drei Kinder ist sie „Vollzeit-Familienmanagerin“ und Autorin. Zu ihrem Repertoire gehören Kriminalromane sowie Kurz- und Kindergeschichten. Hin und wieder schreibt sie einen Reisebericht. Im Emons Verlag veröffentlicht sie zwei erfolgreiche Krimireihen (Die Andrina- und die Samantha-Reihe), die hauptsächlich in den Kantonen Aargau und Baselland spielen. Ina Haller lebt mit ihrer Familie im Kanton Aargau in der Schweiz. Ina Haller ist Mitglied beim Syndikat – dem Verein deutschsprachiger Krimiautoren und gewährt in einem Werkstattbericht Einblick in die Entstehung ihres Krimis „Nebel im Aargau“.

Mehr zu Ina Haller

Syndikats-Mitglied Ina Haller gewährt Einblick in die Entstehung ihres Krimis „Nebel im Aargau“
Titelbild Nebel im Aargau

Slider posts Werkstattbericht | 16. September 2020 | Ina Haller

Was, wenn man als Krimiautorin eine wunderbare kriminelle Idee hat, aber die Experten sagen: „So nicht!“? Ina Haller über ihre Arbeit an „Nebel im Aargau“, in dem es um eine perfide Mordserie geht.


Logo BUCHSZENE.DE