Cid Jonas Gutenrath | BUCHSZENE

Cid Jonas Gutenrath

Geboren 1966, wuchs Cid Jonas Gutenrath im Hamburger Rotlichtmilieu auf. Seine Kindheit und jungen Jahre verbrachte er im Kinderheim, in der Jugendarrestanstalt, im Karate-Club und als Türsteher. Später ging er zur Marine und zum Bundesgrenzschutz – und schließlich als Streifenpolizist nach Berlin. Dort tat er Dienst an den sozialen Brennpunkten der Metropole, u.a. auch als Zivilfahnder in den Bereichen Betäubungsmittel und Prostitution. Sein weiterer beruflicher Weg führte ihn in die Einsatzzentrale der Berliner Polizei, wo er Notrufe entgegen nahm und viele menschliche Dramen hautnah mitbekam. Cid Jonas Gutenrath lebt mit seiner Frau und den gemeinsamen Kindern bei Berlin. Im Jahr 2018 wurde ihm für seinen Debüt-Krimi „Skorpione“ vom Syndikat der Glauser-Preis verliehen.

Mehr zum Autor

Cid Jonas Gutenrath hat für seinen Debüt-Krimi „Skorpione“ vom Syndikat den begehrten Glauser-Preis verliehen bekommen
Titelbild Skorpione

Interviews | 27. September 2019 | Redaktion

„Zielgruppenanalyse? Auflagenhöhe? Kohle?“ Glauser-Preisträger Cid Jonas Gutenrath („Skorpione“) pfeift auf das übliche Verlagsgedöns. Im Interview spricht er über Freunde, Neurosen und sein Schreiben.