Bernard Minier | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Bernard Minier

Bernard Minier

Geboren 1960, ist Bernard Minier im Südwesten Frankreichs, in den Ausläufern der Pyrenäen, aufgewachsen. Für seine Thriller wurde er mit zahlreichen renommierten Spannungsliteraturpreisen ausgezeichnet. Bernard Minier ist der bisher einzige Autor, dem der Prix Polar bereits zum zweiten Mal verliehen wurde. Monatelang standen „Schwarzer Schmetterling“, „Wolfsbeute“ oder „Nacht“ auf den französischen wie deutschen Bestsellerlisten. „Schwestern im Tod“ war in Frankreich Nummer 1 der Bestsellerliste. Der Autor lebt in der Nähe von Paris.

Mehr zu Bernard Minier

Beim Lesen von „Schwestern im Tod“ bereiten nicht nur die brutalen Verbrechen Gänsehaut
Titelbild Schwestern im Tod

Psychothriller | 5. August 2020 | Stephanie Pointner

Was ist das für ein Mörder, der Frauen tötet und in Kommunionskleidern drapiert? Und was hat es mit dem fanatischen Fan des Autors auf sich? Bernard Miniers „Schwestern im Tod“ ist ein Meisterwerk.


Logo BUCHSZENE.DE