ISBN 978-3-406-81377-1

130 Seiten

€ 22

eBook: € 16,99

Erscheinungstermin:
15. Februar 2024

Inhaltsangabe:

Am Sund angekommen, ahnt die Erzählerin nicht, welche Geheimnisse die Gegend birgt. Während sie auf ihre Geliebte wartet, schwappen nachts seltsame Gesänge von der Insel Lykke über das Wasser ans menschenleere Festland – unheimlich und verheißungsvoll zugleich. Sie beschließt, ihre Recherche um die Rolle ihres Urgroßvaters im Nationalsozialismus ruhen zu lassen, und bricht nach Lykke auf. Doch dort beginnt sich die düstere Geschichte der Insel immer stärker mit ihrer eigenen Familiengeschichte zu verschränken.Als sich das Eintreffen ihrer Geliebten am Sund immer weiter verzögert, beschließt die Erzählerin, die Recherchearbeit um die NS-Vergangenheit ihres Urgroßvaters ruhen zu lassen und zur nahegelegenen Insel Lykke aufzubrechen. Auf der Überfahrt dorthin lernt sie die Neue kennen. Beide sind als Fremde auf der Insel nicht gern gesehen und werden, widerstrebend zunächst, zu Komplizinnen. Denn irgendetwas stimmt nicht in diesem vermeintlichen Idyll aus Amaranthfeldern und selbst geschleudertem Honig. Die Menschen sind verschlossen, bestimmte Fragen dürfen nicht gestellt werden, und Besuch sollte besser bald wieder verschwinden. Doch die Erzählerin bleibt und findet heraus, dass dieser Ort einst Schauplatz von Zwangssterilisationen war. Während sich zunehmend Parallelen zu ihrer eigenen Familiengeschichte auftun und über der Insel der Dunst aufzieht, wird klar, dass sie auch hier nicht bleiben kann.Wie fragil ist unsere Gegenwart, wenn sie von einer Vergangenheit bestimmt wird, die nicht bemerkt werden soll? «Sund» ist der entschlossene Versuch einer Geisteraustreibung, der vor fantastischen Bildern sprüht und ebenso frei und unangepasst voranschreitet wie seine Erzählerin selbst.

Beiträge

sund laura lichtblau

Sund

ISBN 978-3-406-81377-1

130 Seiten

€ 22

eBook: € 16,99

Erscheinungstermin:
15. Februar 2024

Sund

Inhaltsangabe:

Am Sund angekommen, ahnt die Erzählerin nicht, welche Geheimnisse die Gegend birgt. Während sie auf ihre Geliebte wartet, schwappen nachts seltsame Gesänge von der Insel Lykke über das Wasser ans menschenleere Festland – unheimlich und verheißungsvoll zugleich. Sie beschließt, ihre Recherche um die Rolle ihres Urgroßvaters im Nationalsozialismus ruhen zu lassen, und bricht nach Lykke auf. Doch dort beginnt sich die düstere Geschichte der Insel immer stärker mit ihrer eigenen Familiengeschichte zu verschränken.Als sich das Eintreffen ihrer Geliebten am Sund immer weiter verzögert, beschließt die Erzählerin, die Recherchearbeit um die NS-Vergangenheit ihres Urgroßvaters ruhen zu lassen und zur nahegelegenen Insel Lykke aufzubrechen. Auf der Überfahrt dorthin lernt sie die Neue kennen. Beide sind als Fremde auf der Insel nicht gern gesehen und werden, widerstrebend zunächst, zu Komplizinnen. Denn irgendetwas stimmt nicht in diesem vermeintlichen Idyll aus Amaranthfeldern und selbst geschleudertem Honig. Die Menschen sind verschlossen, bestimmte Fragen dürfen nicht gestellt werden, und Besuch sollte besser bald wieder verschwinden. Doch die Erzählerin bleibt und findet heraus, dass dieser Ort einst Schauplatz von Zwangssterilisationen war. Während sich zunehmend Parallelen zu ihrer eigenen Familiengeschichte auftun und über der Insel der Dunst aufzieht, wird klar, dass sie auch hier nicht bleiben kann.Wie fragil ist unsere Gegenwart, wenn sie von einer Vergangenheit bestimmt wird, die nicht bemerkt werden soll? «Sund» ist der entschlossene Versuch einer Geisteraustreibung, der vor fantastischen Bildern sprüht und ebenso frei und unangepasst voranschreitet wie seine Erzählerin selbst.

Beiträge

Wie hat Ihnen das Werk gefallen?

Haben Sie es bereits verschlungen und möchten Ihre Eindrücke mit der BUCHSZENE.DE-Community teilen? Melden Sie sich hier an oder registrieren Sie sich kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Rezension.

Wir von BUCHSZENE.DE lieben Bücher. Sollten Sie diese Leidenschaft teilen, freuen wir uns, wenn Sie aktives Mitglied unserer Community werden. Als registrierter BUCHSZENE.DE-Partner können Sie Rezensionen über Ihre Lieblingsbücher, -hörbücher, Filme und mehr verfassen, Bücher bewerten und an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen. Das Beste daran: Das Ganze ist kostenlos.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken