Volker Ullrich | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Volker Ullrich

Autor von „Acht Tage im Mai“


Der 1943 in Celle geborene Volker Ullrich war von 1990 bis 2009 Redakteur bei der „ZEIT“ und dort für das Ressort „Politisches Buch“ zuständig. Der promovierte Historiker wurde für seine Arbeiten mit dem Alfred-Kerr-Preis und mit der Ehrendoktorwürde der Friedrich-Schiller-Universität Jena ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau in Hamburg. Er hat zuletzt eine auch international erfolgreiche zweibändige Hitler-Biographie vorgelegt.

Mehr zu Volker Ullrich

„Acht Tage im Mai“ von Volker Ullrich
Titelbild Acht Tage im Mai Bestseller

Sachbücher | 18. Juni 2020 | Redaktion

Die letzte Woche des Dritten Reiches hat begonnen. Hitler ist tot, aber der Krieg noch nicht zu Ende. Alles scheint zum Stillstand zu kommen, und doch ist alles in atemloser Bewegung.


Logo BUCHSZENE.DE