Raffaella Romagnolo - Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Raffaella Romagnolo

Raffaella Romagnolo

Geboren 1971 in Casale Monferrato, unterrichtet Raffaella Romagnolo Geschichte und Italienisch an einem Gymnasium. Seit 2007 schreibt sie auch Romane – mit Erfolg. Für „La figlia sbagliata“ war sie für den Premio Strega nominiert. Ihr neuer Roman „Bella Ciao“ sorgte international für Aufmerksamkeit und erschien in zahlreichen Sprachen. Raffaella Romagnolo lebt heute in Rocca Grimalda im Piemont.

Mehr zu Raffaella Romagnolo

Raffaella Romagnolos „Bella Ciao“ versetzt uns in das Leben einer starken Italienerin
Bella Ciao

Ostern 2019 Wohlfühlroman | 6. April 2019 | Annika von Schnabel

Schwanger und von der besten Freundin betrogen verließ sie ihr Dorf. Nun kehrt Giulia in das Piemont zurück – wohlhabend und stolz. Raffaella Romagnolos „Bella Ciao“ erzählt von der Verwandlung einer Frau.


Logo BUCHSZENE.DE