Peter Schäfer | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Peter Schäfer

Peter Schäfer

Peter Schäfer, geboren am 29. Juni 1943, ist emeritierter Professor für Judaistik und hat an der Freien Universität Berlin (1983 – 2008) und der Princeton University gelehrt (1998 – 2013) und war bis 2019 Direktor des Jüdischen Museums Berlin. Er wurde u. a. mit dem Leibnizpreis der DFG, dem amerikanischen Mellon Distinguished Achievement Award, dem Dr. Leopold Lucas-Preis der Universität Tübingen und dem Reuchlinpreis der Stadt Pforzheim ausgezeichnet. Im C.H. Beck Verlag erschien 2020 der Bestseller „Kurze Geschichte des Antisemitismus“.

Mehr zu Peter Schäfer

„Kurze Geschichte des Antisemitismus“ von Peter Schäfer
Titelbild Bestseller Sachbuch Kurze Geschichte des Antisemitismus

Sachbücher | 2. März 2021 | Redaktion

Antisemitismus ist wieder sichtbar, teils offen, teils versteckt hinter „unbedachten“ Äußerungen und Israelkritik. Doch wo beginnt der Antisemitismus, und wie neu ist, was wir heute erleben?


Logo BUCHSZENE.DE