Lenny Löwenstern | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Lenny Löwenstern

Lenny Löwenstern

Geboren 1962 in Schleswig-Holstein, lebte Lenny Löwenstern in Ahrensburg, Lübeck, Freiburg, Herbolzheim und seit Ende 2017 in Bernburg. Lenny Löwenstern schrieb und veröffentlichte schon in den 80er-Jahren Lyrik, Science-Fiction und Märchen, auch in mehreren Büchern. Später schlug er eine Laufbahn als Unternehmer ein und war Gründer und Herausgeber mehrerer Online-Magazine und Blogs. Neben den Romanen schreibt Lenny Löwenstern auch Sachbücher und kümmert sich um seine Websites. Dort geht es zumeist um schöne und alte Wörter, also das Material, aus dem die Geschichten gemacht sind. Lenny Löwernstern liebt es, Wörter zu erfinden oder vergessenen Begriffen neues Leben einzuhauchen. Er schreibt mit Fantasie, Humor und Leichtigkeit, dennoch sind seine Texte vielschichtig. Es lohnt sich, sich beim Lesen Zeit zu nehmen und auch einmal zwischen die Zeilen zu gucken. Noch vor den Cosy Krimis entstand seine Fabelreihe mit der „Sommerfabel“, „Regenfabel“ und „Weihnachtsfabel“. In der Josefine-Reihe erschienen die Krimis „Josefine und der Sommermörder“ und „Gurkentod“.

Mehr zu Lenny Löwenstern

Lenny Löwernstern im Interview über seinen Krimi „Gurkentod“ und dessen umwerfende Heldin Josefine
Gurkentod Josefine Bachs zweiter Fall

Interviews Regionalkrimis | 16. April 2021 | Jörg Steinleitner

Gurkengünnis Leiche liegt im Gurkenfass. Das ist unerhört, denn Günni war beliebt. So übernimmt die Hutmacherin Josefine die Ermittlungen. Lenny Löwenstern spricht über seinen Cosy-Krimi „Gurkentod“.


Logo BUCHSZENE.DE