Kerstin Gier - Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Kerstin Gier

Kerstin Gier

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht und schreibt seither überaus erfolgreich für Jugendliche und Erwachsene. Ihre Edelstein-Trilogie und die »Silber«-Bücher wurden zu internationalen Bestsellern, mehrere Romane von ihr sind verfilmt worden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Köln. Bei S. Fischer erschien 2021 der Bestseller „Vergissmeinnicht“.

Mehr zu Kerstin Gier

„Vergissmeinnicht“ markiert den Auftakt zu Kerstin Giers neuer Fantasy-Trilogie
Titelbild Vergissmeinnicht

Frau Bluhm liest | 31. Dezember 2021 | Frau Bluhm

Die Teenager Quinn und Matilda wollen nichts voneinander. Doch das Schicksal zwingt sie zusammen. Kerstin Giers Roman „Vergissmeinnicht“ ist eine Liebesgeschichte mit Humor und übersinnlichen Elementen.


„Vergissmeinnicht. Was man bei Licht nicht sehen kann“ von Kerstin Gier
Titelbild Bestseller Belletristik Vergissmeinnicht

Belletristik | 9. Oktober 2021 | Redaktion

Bestsellerautorin Kerstin Gier öffnet uns nach der »Edelstein«- und der »Silber«-Trilogie die Tür zu einer neuen phantastischen Welt und erzählt eine mitreißende Liebesgeschichte aus zwei Perspektiven.


Logo BUCHSZENE.DE