Delia Owens | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Delia Owens

Delia Owens

Geboren in Georgia, erforschte Delia Owens über zwanzig Jahre lang als Zoologin in verschiedenen Ländern Elefanten, Löwen und Hyänen. Vor kurzem ist sie nach North Carolina gezogen, an den Schauplatz ihres Romandebüts. Hier verlebte sie als Kind, gemeinsam mit ihren Eltern die Sommerurlaube. Spiegel Online bezeichnete das von Delia Owen erfundene Mädchen Kya aus „Der Gesang der Flusskrebse“ als eine Hauptfigur, die bereits jetzt in eine Reihe mit Mark Twains Huckleberry Finn, J.D. Salingers Holden Cautfield oder Harper Lees Scout Finch“ gehöre.

Weiterführende Links:

deliaowens.com

Delia Owens auf Wikipedia

Mehr zu Delia Owens

In „Der Gesang der Flusskrebse“ erzählt Delia Owens von einem Mädchen, das in der Wildnis groß wird
Titelbild Der Gesang der Flusskrebse

Bestseller-Check Slider posts Thriller | 17. September 2020 | Jörg Steinleitner

Eines Tages ist sie ganz allein in der Hütte im Marschland … Malerisch und berührend erzählt Delia Owens in „Der Gesang der Flusskrebse“ von Kya, die sich als Sechsjährige in der Wildnis durchschlägt.


„Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens
Bestseller Delia Owens

Belletristik | 27. Februar 2020 | Redaktion

Delia Owens verbindet in ihrem Debut „Der Gesang der Flusskrebse“ Spannung und das Erwachsenwerden


Logo BUCHSZENE.DE