Christoph Ransmayr | BUCHSZENE

Christoph Ransmayr

Geboren 1954 in Wels/Oberösterreich, studierte Christoph Ransmayr Philosophie und Ethnologie und arbeitete als Journalist. 1982 erschien sein erster Roman. Seither veröffentliche er mehrere Bücher, für die er u.a. mit den nach Friedrich Hölderlin, Franz Kafka und Bert Brecht benannten Literaturpreisen ausgezeichnet wurde. Auch viele internationale Auszeichnungen schmücken seine Vita, so etwa der Prix Aristeion der Europäischen Union oder der Prix Jean Monnet de Littérature Européenne. 2012 war Ransmayr Inhaber der Poetik-Dozentur an der Universität Tübingen. Der Schriftsteller lebt nach Jahren in Irland und auf Reisen wieder in Wien. Er selbst bezeichnet sich als Halbnomaden.

Mehr zum Autor

Christoph Ransmayrs „Cox oder Der Lauf der Zeit“
Christoph Ransmayr

Bestseller-Check Historische Romane | 1. Dezember 2016 | Jörg Steinleitner

„Ich habe dieses Buch in einer einzigen Nacht durchgelesen“ – Genießen Sie eine in pathetischer und ausschweifender Sprache erzählte Geschichte aus dem fernen China, die mehr mit unserer Gegenwart zu tun hat, als wir auf den ersten Blick annehmen würden.