Charlotte Link | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Charlotte Link

Charlotte Link

Charlotte Link, geboren am 5.10.1963 in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. „Die Rosenzüchterin“ führte mehrere Wochen die Spiegel-Bestsellerliste an.  Ihre Kriminalromane sind internationale Bestseller, auch „Die Entscheidung“ und zuletzt „Die Suche“ eroberten auf Anhieb die SPIEGEL-Bestsellerliste. 2020 erschien „Ohne Schuld“.

Charlotte Links Bücher Sturmzeit, Wilde Lupinen und Die Stunde der Erben sind eine Trilogie, die vom ZDF für das Fernsehen verfilmt wurden. „Ende des Schweigens“ war 2004 für den Deutschen Bücherpreis nominiert, 

Allein in Deutschland wurden bislang über 30 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft; ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Mehr zu Charlotte Link

„Ohne Schuld“ von Charlotte Link
Titelbild Ohne Schuld Bestseller

Belletristik | 13. November 2020 | Redaktion

Ein wolkenloser Sommertag, die Hitze drückt aufs Land. Im Zug von London nach York zielt ein Fremder mit einer Pistole auf eine Frau. Sie entkommt in letzter Sekunde. Zwei Tage später: Eine junge Frau stürzt mit ihrem Fahrrad, weil jemand einen dünnen Draht über den Weg gespannt hat. Sie ist sofort bewusstlos. Den folgenden Schuss hört sie schon nicht mehr


Logo BUCHSZENE.DE