Alexander von Schönburg | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Alexander von Schönburg

Alexander von Schönburg

Alexander von Schönburg, Jahrgang 1969, lebt ein Doppelleben: Er arbeitet als Journalist und ist gleichzeitig Chef eines einst bedeutenden Adelsgeschlechts. Er war u. a. Redakteur der FAZ und Chefredakteur von Park Avenue, seit 2009 schreibt er für BILD. Alexander von Schönburg lebt mit seiner Familie in Berlin.

 

Viele seiner Bücher sind Bestseller:

 

„Die Kunst des stilvollen Verarmens“ (2005)

„Das Lexikon der überflüssigen Dinge“ (2006)

„Alles, was Sie schon immer über Könige wissen wollten, aber nie zu fragen wagten“ (2008) 

„Smalltalk“ (2015)

„Weltgeschichte to go“ (2015)

„Die Kunst des lässigen Anstands“ (2020)

Mehr zu Alexander von Schönburg

„Weltgeschichte to go“ – Alexander von Schönburgs neues Werk in der Buchkritik

Sachbücher | 15. Juni 2016 | Tim Pfanner

Die komplette Weltgeschichte auf 280 Seiten erzählen. Geht das überhaupt? Landen wir da nicht bei einer unguten Häppchenkultur, die jede Begeisterung für Geschichte killt?


Logo BUCHSZENE.DE