Hat die überhaupt ‘ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?

ISBN 978-3-9596-7367-9

272 Seiten

€ 16,00 €

eBook: € 14,99 €

Inhaltsangabe:

Claudia Neumann hat es geschafft. Sie ist die einzige deutsche Sportreporterin, die in eine absolute Männerdomäne eingebrochen ist und sich dort seit Jahrzehnten behauptet: Sie kommentiert live im Fernsehen Fußballspiele der absoluten Weltklasse – und zwar auch die der Männer. Und genau das ist für viele ein Problem.

Wann immer Claudia Neumanns Stimme während eines Spiels zu hören ist, erlebt die Kommentatorin in den sozialen Medien einen Shitstorm. Frauen, so glauben noch immer viel zu viele, hätten im Fußball nichts zu suchen.

In ihrem Buch schildert sie, wie sie es schafft, mit all den Beleidigungen umzugehen. Und wie es sich anfühlt, plötzlich zu einer Art Ikone der Frauenbewegung erklärt zu werden, ohne je gefragt worden zu sein. Mit bewundernswerter Souveränität legt sie dabei den Finger in die Wunde:

Was läuft schief mit unserem Selbstverständnis, wenn es bei Geschlechterfragen keine Zwischentöne mehr gibt? Woher kommt der ganze Hass, der auf einmal jede*n treffen kann? Woher die unsachliche Schärfe? Was hat die (Sport-)Welt hierzulande gesellschaftlich verpasst? Welche Wege aus der Abseitsfalle gibt es?

Beiträge

Sorry, No posts.

Hat die überhaupt ‘ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?

ISBN 978-3-9596-7367-9

272 Seiten

€ 16,00 €

eBook: € 14,99 €

Hat die überhaupt ‘ne Erlaubnis, sich außerhalb der Küche aufzuhalten?

Inhaltsangabe:

Claudia Neumann hat es geschafft. Sie ist die einzige deutsche Sportreporterin, die in eine absolute Männerdomäne eingebrochen ist und sich dort seit Jahrzehnten behauptet: Sie kommentiert live im Fernsehen Fußballspiele der absoluten Weltklasse – und zwar auch die der Männer. Und genau das ist für viele ein Problem.

Wann immer Claudia Neumanns Stimme während eines Spiels zu hören ist, erlebt die Kommentatorin in den sozialen Medien einen Shitstorm. Frauen, so glauben noch immer viel zu viele, hätten im Fußball nichts zu suchen.

In ihrem Buch schildert sie, wie sie es schafft, mit all den Beleidigungen umzugehen. Und wie es sich anfühlt, plötzlich zu einer Art Ikone der Frauenbewegung erklärt zu werden, ohne je gefragt worden zu sein. Mit bewundernswerter Souveränität legt sie dabei den Finger in die Wunde:

Was läuft schief mit unserem Selbstverständnis, wenn es bei Geschlechterfragen keine Zwischentöne mehr gibt? Woher kommt der ganze Hass, der auf einmal jede*n treffen kann? Woher die unsachliche Schärfe? Was hat die (Sport-)Welt hierzulande gesellschaftlich verpasst? Welche Wege aus der Abseitsfalle gibt es?

Beiträge

Sorry, No posts.

Wie hat Ihnen das Werk gefallen?

Haben Sie es bereits verschlungen und möchten Ihre Eindrücke mit der BUCHSZENE.DE-Community teilen? Melden Sie sich hier an oder registrieren Sie sich kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Rezension.

Wir von BUCHSZENE.DE lieben Bücher. Sollten Sie diese Leidenschaft teilen, freuen wir uns, wenn Sie aktives Mitglied unserer Community werden. Als registrierter BUCHSZENE.DE-Partner können Sie Rezensionen über Ihre Lieblingsbücher, -hörbücher, Filme und mehr verfassen, Bücher bewerten und an exklusiven Gewinnspielen teilnehmen. Das Beste daran: Das Ganze ist kostenlos.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken