Thomas Heise | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Thomas Heise

Thomas Heise

Thomas Heise, geboren 1959 in Berlin (Ost), war Telegrammbote, Heizer, Psychologiestudent, Stasiauflöser und Revolutionär. Ab 1990 arbeitete er als freier Journalist u.a. für ZAK, Explosiv, Kennzeichen D und Channel 4, seit 1994 als Reporter für SPIEGEL TV. Von 2003 bis 2011 war er Redaktionsleiter des SPIEGEL-TV-Magazins, seit 2011 ist er Stellvertretender Chefredakteur. Heise ist Autor des Sachbuches „Freikaufgewinnler – die Mitverdiener im Westen“ (1993) sowie des Bestsellers „Rockerkrieg“ (2013). Seit 2003 recherchiert er über den Aufstieg krimineller Clans in Deutschland. 2020 erschien in Zusammenarbeit mit Claas Meyer-Heuer der Bestseller „Die Macht der Clans“.

Mehr zu Thomas Heise

„Die Macht der Clans“ von Thomas Heise und Claas Meyer-Heuer
Titelbild Die Macht der Clans Bestseller

Uncategorized | 22. Oktober 2020 | Redaktion

Auf den Straßen deutscher Großstädte tobt ein Machtkampf: Kriminelle arabisch-stämmige Clans haben in Berlin, Bremen, Dortmund oder Essen über Jahre Großstadtkieze erobert – und kaum jemand hat sie aufgehalten. Lange waren Polizei und Justiz machtlos gegen die um sich greifende Gewalt.


Logo BUCHSZENE.DE