Nora Bossong | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Nora Bossong

Nora Bossong Autorenprofil auf BUCHSZENE.De

Die 1982 in Bremen geborene Autorin schreibt Lyrik, Romane und Essays, für die sie bereits mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Kunstpreis Berlin und dem Roswitha-Preis. Zuletzt erschienen im Hanser Verlag ihr Roman 36,9° (2015) und ihre Reportage Rotlicht (2017) sowie im Suhrkamp Verlag der Gedichtband Kreuzzug mit Hund (2018). Nora Bossong ist seit April 2017 Mitglied im PEN-Zentrum Deutschland und gehört als Beisitzerin dem  Präsidium an. Nora Bossong lebt in Berlin.

2019 war sie mit ihrem Roman „Schutzzone“, erschienen bei Suhrkamp für den Deutschen Buchpreis nominiert. Siehe die Besprechung hier auf BUCHSZENE.DE.

Im April 2020 erhielt sie den mit 25.000 Euro dotierten Thomas-Mann-Preis, der von der Bayerischen Akademie der Schönen Künste gemeinsam mit der Hansestadt Lübeck verliehen wird.

Mehr Infomationen über Nora Bossong gibt es hier:

  1. Autorenprofil auf Wikipedia
  2. Autorenprofil beim Suhrkamp Verlag

Mehr zu Nora Bossong

Logo BUCHSZENE.DE