Lothar Späth | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Lothar Späth

Autor ohne Foto

Dr. h. c. Lothar Späth, geboren 1937 in Sigmaringen, wurde 1967 Bürgermeister von Bietigheim. Von 1970 bis 1974 war er Vorstandsmitglied der Neuen Heimat Hamburg, 1970 bis 1977 erst Aufsichtsrats- und dann Vorstandsmitglied der Baresel AG in Stuttgart. Von 1968 bis 1978 gehörte er dem baden-württembergischen Landtag an, wo er von 1972 bis 1978 CDU-Fraktionsvorsitzender war. 1978 wurde er Innenminister und danach Ministerpräsident von Baden-Württemberg. Von 1981 bis 1989 war er stellvertretender CDU-Bundesvorsitzender. Seit 1991 ist er Vorsitzender der Geschäftsführung bzw. Vorstandsvorsitzender der Jenoptik in Jena, seit 1992 norwegischer Generalkonsul in Thüringen und Sachsen-Anhalt, seit 1996 Präsident der IHK Ostthüringen zu Gera, seit 2001 Honorarprofessor an der Universität Jena. Er hat mehrere erfolgreiche Bücher wie z. B. „TOP 100“ veröffentlicht und moderiert die ntv-Talkshow „Späth am Abend“.

Mehr zu Lothar Späth

„TOP 100“ – Interview mit Lothar Späth

Interviews Politik & Wirtschaft | 8. März 2015 | Jörg Steinleitner

Der Mittelstandsexperte Lothar Späth sprach exklusiv mit Profits über Innovation in Deutschland


Logo BUCHSZENE.DE