Julia Phillips | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Julia Phillips

Julia Phillips

Julia Phillips, geboren 1988, lebt in Brooklyn, New York. „Das Verschwinden der Erde“ erschienen 2021, war ihr erster Roman. Julia Phillips ist eine Fulbright-Stipendiatin, deren Artikel in der New York Times, im Atlantik, in der Moscow Times und in der Paris Review erschienen sind. Sie lebt in Brooklyn. 

Mehr zu Julia Phillips

“Das Verschwinden der Erde” von Julia Phillips
Titelbild Bestseller Belletristik Das Verschwinden der Erde

Belletristik | 4. Februar 2021 | Redaktion

An einem Sommertag an der Küste Kamtschatkas verschwinden die russischen Schwestern Sofija und Aljona. Das Verbrechen erinnert an einen Vorfall nur Monate zuvor in der indigenen Bevölkerung. Wie eine düstere Wolke hängt der ungelöste Fall fortan über Kamtschatka und beeinflusst das Leben ganz unterschiedlicher Frauen in einer gespaltenen, männerdominierten Gesellschaft.


Logo BUCHSZENE.DE