Christine Heimannsberg | BUCHSZENE

Christine Heimannsberg

Christine Heimannsberg

Geboren 1972 in Rotenburg/Wümme, arbeitet Christine Heimannsberg als Hörfilmautorin fürs Fernsehen und Kino. Außerdem ist sie als Zeitschriftenredakteurin tätig und ab und an in ihrem ersten Beruf als Schauspielerin. Mehrmals wurde Christine Heimannsberg für ihr Schaffen für den Deutschen Hörfilmpreis nominiert sowie 2011 für den New Berlin Film Award in der Kategorie „Bester Spielfilm“ mit ATME, für den sie das Drehbuch schrieb, die Hauptrolle spielte und den sie produzierte. Die dystopische Trilogie „Gelobtes Land“, bestehend aus den Einzelbänden „Hoop“ (Hoffnung), „Gloov“ (Glaube) und „Leev“ (Liebe) ist ihr literarisches Debüt. Christine Heimannsberg lebt mit Kind und Kegel am Chiemsee.

Mehr zum Autor