Christian Brückner | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Christian Brückner

Christian Brückner

Geboren 1943 in Schlesien, wuchs Christian Brückner in Köln auf. Er nahm Studien der Theologie, Germanistik, Theaterwissenschaften und Publizistik auf, fand aber ziemlich bald den Weg zum Schauspiel. In den Folgejahren hatte er viele Engagements an Theatern und arbeitete sein Leben lang für Funk und Fernsehen. Längst ist seine Stimme Kult. Als Synchronsprecher leiht und lieh er sie u.a. Stars wie Robert de Niro, Martin Sheen, Peter Fonda, Harvey Keitel, Dennis Hopper, Gérard Dépardieu, Robert Redford und Donald Sutherland. 1990 erhielt er den Grimme-Preis Spezial in Gold. Schwerpunkt seiner Arbeit sind heute öffentliche Literaturlesungen, oft eingebunden in einen musikalischen Zusammenhang. 2000 gründete er gemeinsam mit seiner Frau Waltraut Brückner den Hörbuchverlag parlando. 2005 wurde das gesamte parlando-Programm mit dem Deutschen Hörbuchpreis ausgezeichnet. 2012 wurde Christian Brückner zudem der Sonderpreis für sein Lebenswerk verliehen, 2017 erhielt er den Ehrenpreis der Deutschen Schallplattenkritik und 2018 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Zu seinen Werken zählt „Irische Passagiere“, geschrieben von Richard Ford.

Mehr zu Christian Brückner

Christian Brückner im Interview über das Jubiläum seines Hörbuch-Verlags parlando
Titelbild Interview parlando Verlag Christian Brückner

Interviews | 30. Oktober 2020 | Jörg Steinleitner

Er ist der deutsche Robert de Niro und ein Mann der Literatur. Im Interview spricht Christian Brückner über seine Arbeit, Diskussionen mit seiner Frau und das 20-jährige Jubiläum des parlando Verlags.


Logo BUCHSZENE.DE