Mit „Into the Beat – Dein Herz tanzt“ liefert Regisseur Stefan Westerwelle eine Coming-of-Age- und Liebesgeschichte, deren Gefühle sich in mitreißenden Tanzchoreografien entladen. Ab sofort im Heimkino!

„Into the Beat – Dein Herz tanzt“ ab sofort im Heimkino

16. Dezember 2020 | Redaktion

Titelbild Into The Beat - Dein Herz tanzt

©EUROVIDEO / © Steffen Junghans

„Into the Beat – Dein Herz tanzt“ – „Street Dance“ und „Step Up“ – made in Germany!

Katya ist ein herausragendes Ballett-Talent. Sie trainiert hart fürs Vortanzen bei der New York Ballet Academy und hat gute Chancen auf ein Stipendium. Aber als sie eine Gruppe Streetdancer kennenlernt, eröffnet sich ihr eine völlig neue Welt: Im Gegensatz zum klassischen Ballett ist der Streetdance frei und explosiv, ohne Regeln, die Gesetze der Schwerkraft scheinen außer Kraft gesetzt. Katyas Herz fängt Feuer für den neuen Style, wo sie all ihre Emotionen ausdrücken kann – und für den introvertierten Marlon, einen begnadeten Hip-Hop-Tänzer. Er erkennt ihr tänzerisches Potenzial und fordert sie auf, mit ihm an einer Audition der weltbekannten Street-Dance-Crew Sonic Tigers teilzunehmen. Katya taucht ein in ein bisher unbekanntes Lebensgefühl aus Unbeschwertheit, Community und Spontaneität. Sie ahnt: Sie kann nicht zurück zum Ballett. Doch ihr Vater Victor, ein berühmter Ballett-Star, sieht das anders. Doch Katya folgt dem Tanz ihres Herzens – schafft sie den (Ab-) Sprung?

„…Newcomerin Pfeifer ist mit ihrer Strahlkraft eine echte Entdeckung“

TV Spielfilm/TV Today

 „Grandioses Tanz-Kino für jüngere und mitteljunge Zuschauer.“

BILD.DE Film & Fun

 „So strahlend hell wie zwischen Katya und Marlon haben die Funken im Kino selten gesprüht.“

CINESTAR.DE

  • Filmszene Into The Beat 1
    © Steffen Junghans

Mit Choreografien von der weltberühmten Tanzcombo „Flying Steps“

Mit INTO THE BEAT – DEIN HERZ TANZT liefert Regisseur Stefan Westerwelle eine Coming-of-Age- und Liebesgeschichte, deren Gefühle sich in mitreißenden Tanzchoreografien entladen. Zwei Tanz- und Lebenswelten, die unterschiedlicher nicht sein könnten, prallen aufeinander und wirbeln dabei die selbstgesteckten Ziele und Gefühle der beiden jungen Protagonisten ganz schön durcheinander. In unglaublichen Choreografien trifft perfekte, elegante Körperdisziplin des klassischen Balletts auf explosiven, akrobatischen Urban Dance mit seinen harten, treibenden Beats. Entstanden ist eine aufregende Gefühlsachterbahnfahrt der ersten großen Liebe und der nicht immer einfachen Suche nach dem eigenen Weg, die schon Mal viel Mut kostet.

In den Hauptrollen überzeugen die beiden tanzbegeisterten Jungdarsteller Alexandra Pfeifer und Yalany Marschner, die sich für die Dreharbeiten einem monatelangen aufwendigen Tanz- und Choreografie-Training gewidmet haben. Ihnen zur Seite stehen Charakterdarsteller Trystan Pütter („Kudamm 56“, „Babylon Berlin“) und die in Deutschland lebende US-amerikanische Sängerin, Tänzerin und Schauspielerin Helen Schneider, die bereits seit den späten 1970ern vor allem in Deutschland große Erfolge feierte.

Die atemberaubenden Choreografien stammen von den Choreografen des renommierten Studios FLYING STEPS ACADEMY (Pepita Bauhardt, Jeff Jimenez). Vartan Bassil – und damit DIE deutsche Ikone in der europäischen Urban-Dance-Szene – komplettiert mit seinem Gastauftritt das beeindruckende Ensemble. Als Mitbegründer und künstlerischer Leiter der Flying Steps entwickelte der Startänzer und -Choreograf unter anderem die internationalen Erfolgsshows „Flying Bach“ und „Flying Illusions“.


Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: