Maria Keim | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Maria Keim

Maria Keim

© Maria Keim

Geboren 1997, wuchs Maria Keim in Köln auf. Derzeit studiert sie Medizin in Bonn. Sie mag Schildkröten – ohne diese weisen Kriechtiere wären die Polarkappen nämlich längst geschmolzen und die Menschen an ihrem eigenen Smog erstickt! Eine eigene Schildkröte hatte Maria Keim aber noch nie. Doch das kann sich beim nächsten Besuch des Kölner Doms schnell ändern. Beim #stayhomeandwrite-Schreibwettbewerb von BUCHSZENE.DE und Piper Verlag belegte sie den ersten Platz und gewann mit ihrem Manuskript „Was Schildkröten im Schilde führen“ nicht nur einen Vertrag bei Piper Digital, sondern – weil der Piper Verlag von dem Roman so begeistert ist – sogar einen Vertrag über ein richtiges, gedrucktes Buch.

 

Zum Interview mit Maria Keim

Mehr zu Maria Keim

Maria Keim über ihren Erfolg mit „Was Schildkröten im Schilde führen“ beim #stayhomeandwrite-Schreibwettbewerb
Titelbild Was Schildkröten im Schilde führen

Interviews | 24. Juli 2020 | Jörg Steinleitner

Mit ihrer Romanidee „Was Schildkröten im Schilde führen“ setzte sich Maria Keim unter über 800 Einsendungen beim #stayhomeandwrite-Schreibwettbewerb durch. Im Interview verrät sie, wie ihr dies gelang.


Logo BUCHSZENE.DE