Julia Eisele | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Julia Eisele

Autorin ohne Foto

Sie arbeitete neun Jahre als Lektorin im Goldmann Verlag, bis sie sich als Übersetzerin und freie Lektorin selbständig machte. Zwei Jahre später holte Marcel Hartges Julia Eisele als Programmleiterin für das belletristische Taschenbuch zu Piper. Dort blieb sie sieben Jahre und verantwortete zuletzt neben dem Taschenbuch auch das Klappenbroschur-Imprint „Piper Paperback“ und das Pendo Hardcover. Julia Eisele verließ Piper im Sommer 2016, um ihren eigenen Verlag zu gründen. Weitere Informationen auf www.eisele-verlag.de

Mehr zu Julia Eisele
Die einstige Piper-Programmleiterin über Ihren neuen Verlag, Nachtschlaf und Hanni Münzer
Sind Sie verrückt, Frau Eisele?
Eisele Verlag

Interviews mit Promis und Büchermenschen Romane und Erzählungen | 7. März 2017 | Jörg Steinleitner

Sind sie verrückt, Frau Eisele? Ein Gespräch über Abenteuerlust, Kredite und Hanni Münzer, die das erste Programm ziert.


Logo BUCHSZENE.DE