Werkstattberichte direkt aus dem Syndikat – dem Verein deutschsprachiger Krimiautoren - BUCHSZENE.DE

Werkstattberichte direkt aus dem Syndikat – dem Verein deutschsprachiger Krimiautoren

Wie arbeiten Kriminalschriftsteller?
Was inspiriert sie zu ihren Romanen?
Welche Marotten quälen sie beim Schreiben?

BUCHSZENE.DE präsentiert das SYNDIKAT und seine ehrenwerten Mitglieder. In intimen Werkstattberichten lüften die deutschsprachigen Krimiautoren die Geheimnisse ihres Schreibens und gewähren tiefe Einblicke in ihr Schaffen.

  Syndikat Logo Gravur 

 


Im Werkstattbericht erzählt Gabriela Kasperski, wie ihr Krimi „Bretonisch mit Herz“ entstand
Titelbild Bretonisch mit Herz

Werkstattbericht | 29. Juni 2022

Sie war Fernsehmoderatorin und wollte doch lieber Schriftstellerin sein. Gabriela Kasperski über ihren Weg zur Literatur und ihren Krimi “Bretonisch mit Herz“.


Im Werkstattbericht erzählt Michael Böhm wie sein Krimi „Der verborgene Gast“ entstand
Der verborgene Gast

Werkstattbericht | 8. März 2022

Kriminalhauptkommissar Roth vom LKA begegnet einer betörenden Frau. Wenig später ist sie verschwunden. Michael Böhm über seinen Krimi „Der verborgene Gast“.


Im Werkstattbericht berichtet Eva Reichl von Ihrer Arbeit an ihrem Krimi „Todesdorf“
Titelbild Todesdorf

Werkstattbericht | 14. Februar 2022

Ihr Ehemann ist tot, neben ihm ein Jagdgewehr. Doch Diana kann sich nicht vorstellen, dass er sich umgebracht hat. Eva Reichl über die Entstehung ihres Krimis „Todesdorf“ – ein Werkstattbericht.


Im Werkstattbericht erzählt Krimiautor Klaus Heimann von der Entstehung seines Afrika-Krimis „Serengeti wird sterben“
Titelbild Serengeti wird sterben

Werkstattbericht | 1. Februar 2022

Ein deutscher Privatdetektiv wird in die Serengeti geschickt, um den Massai gegen korrupte Feinde zu helfen. Doch die Sache entwickelt sich in Klaus Heimanns Krimi „Serengeti wird sterben“ anders als erwartet.


Im Werkstattbericht erzählt Krimiautor Thomas W. Krüger, wie offen er an die Schreibarbeit geht
Titelbild Verheißung des Todes

Krimis und Thriller | 29. Dezember 2021

Eine alleinerziehende Mutter, eine japanische Tochter, eine LKA-Kommissarin und mehrere Leichen. In einem passionierten Werkstattbericht macht Thomas W. Krüger Lust auf seinen Krimi „Verheißung des Todes“.


Elke Pistor erklärt in ihrem gewitzten Werkstatt-Bericht die mörderische Weihnachtszeit
Titelbild Kling und Glöckchen

Kriminalroman | 24. November 2021

Wenn im Keller bereits die Leiche der Chefin liegt, brauche ich keine zweite Leiche, findet Janne Glöckchen. Aber es kommt in Elke Pistors Weihnachtskrimi „Kling und Glöckchen“ noch schlimmer.


Dieter Aurass rätselt im Werkstatt-Bericht über abartige Fantasien von Krimiautoren
Titelbild Zwang zu Töten

Werkstattbericht | 1. November 2021

Krimiautoren schaffen Charaktere, die grausam und gemein sind. Kann man daraus auf ihre Psyche schließen? Ex-Kripo-Mann Dieter Aurass, Autor von „Zwang zu töten“, über menschliche Macken und sein neues Werk.


Andrea Revers erzählt, wie ihr Krimi „Komm gut heim“ enstand
Titelbild Komm gut heim

Eifelkrimi | 18. Oktober 2021

Coronazeiten, tiefster Winter, schlechte Laune – wie soll man da einen zumindest ein wenig heiteren Eifelkrimi schreiben? In ihrem Werkstatt-Bericht über „Komm gut heim“ verrät Andrea Revers wie es geht.


Natascha Keferböck über die Entstehung ihres Krimis „Im Flachgau wartet der Tod“
Titelbild Im Flachgau wartet der Tod

Kriminalroman | 4. Oktober 2021

Natascha Keferböck freute sich über ihr Krimi-Debüt, da kam der Lockdown. Würde sie je wieder ein Buch veröffentlichen? Mit Galgenhumor erzählt die Autorin die Geschichte hinter „Im Flachgau wartet der Tod“.


J.S. Frank erzählt, wie seine 6-teilige Hardboiled-Gangster-Ermittler-Duo-Krimiserie „Rache“ entstand
Titelbild Rache

Kriminalroman | 15. September 2021

Nach seiner dystopischen Thrillerserie „SMASH 99“ wurde Joachim Speidel gefragt, ob er nicht eine Krimi-Serie schreiben wolle. Wie er „Rache“ schließlich konzipierte, schildert er in seinem Werkstattbericht.


Logo BUCHSZENE.DE