Weltgeschichte to go – Alexander von Schönburgs neues Werk in der Buchkritik

Weltgeschichte to go – Alexander von Schönburgs neues Werk in der Buchkritik

15. Juni 2016 | Tim Pfanner


Die komplette Weltgeschichte auf 280 Seiten erzählen. Geht das überhaupt? Landen wir da nicht bei einer unguten Häppchenkultur, die jede Begeisterung für Geschichte killt?

Alexander von Schönburg hat mit seinem neuen Buch „Weltgeschichte to go“ versucht, das Unmögliche möglich zu machen. Und Lady Bookosa von der buchverliebten Online-Klinik www.influenza-bookosa.de, hat sich dieses Patienten angenommen. Die Buchärzte haben die „Weltgeschichte to go“ gelesen und ihr auf den Zahn gefühlt. Wie immer kommen sie zu einer klaren Diagnose. Denn unseren Freunden von Influenza Bookosa geht es vor allem um eines: Ein (langes) Leben mit Lesen. Infiziert vom Lesevirus sind wir ja ohnehin schon alle.

Das Buch kann LESEN verursachen oder eine bestehende Influenza Bookosa verschlimmern!

Unser Lesetipp für Sie lautet heute also Weltgeschichte to go | Alexander von Schönburg – die Kritik. Und bitte vergessen Sie eines nie: Ganz gleich, wie schnell Sie lesen: Bücher wollen geliebt und gelesen werden!

Zur Buchkritik >>

Alexander von Schönburg

Jahrgang 1969, war u. a. Redakteur der ‚FAZ‘ und Chefredakteur von ‚Park Avenue‘, seit 2009 ist er Mitglied der ‚Bild‘-Chefredaktion. Seine Bücher ‚Die Kunst des stilvollen Verarmens‘ (2005), ‚Das Lexikon…
Zur Biografie von Alexander von Schönburg

Alexander von Schönburg

Jahrgang 1969, war u. a. Redakteur der ‚FAZ‘ und Chefredakteur von ‚Park Avenue‘, seit 2009 ist er Mitglied der ‚Bild‘-Chefredaktion. Seine Bücher ‚Die Kunst des stilvollen Verarmens‘ (2005), ‚Das Lexikon…
Zur Biografie von Alexander von Schönburg

Mehr zur Rubrik
Täglich mitmachen und Überraschungen im Adventskalender gewinnen
Adventskalender
Adventskalender 2017

Literatur News | 19. November 2019 | Redaktion

Verpassen Sie nicht das heutige Türchen in unserem Adventskalender! Was Sie gewinnen können, finden Sie in unserem Adventskalender heraus.

Saša Stanišić gewinnt den Deutschen Buchpreis 2019
Titelbild Preisträger Deutscher Buchpreis 2019

Buchempfehlungen Literatur News | 16. Oktober 2019 | Hans Haller

„Herkunft“ ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren zu werden. Und was danach kommt.

Die sechs Finalisten des Deutschen Buchpreises 2019 stehen fest
Titelbild Shortlist Deutscher Buchpreis 2019

Literatur News | 10. Oktober 2019 | Redaktion

Wer gewinnt den Deutschen Buchpreis 2019? Die Jury hat am 19. September die Shortlist festgelegt. Wir präsentieren die Kandidaten für die Finalrunde.

Unter den Nominierten für den Deutschen Buchpreis 2019 finden sich viele Debütanten
Titelbild Deutscher Buchpreis 2019

Buchempfehlungen Literatur News | 23. August 2019 | Hans Haller

Wer gewinnt den Deutschen Buchpreis 2019? Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat 20 Werke für die Longlist nominiert, darunter Romane von Nora Bossong und Alexander Osang. Wir stellen sie vor.