Kolumnen | BUCHSZENE

Buchkolumnen


Der Obama, das Weißbier und ich

Steinleitners Woche | 17. Juni 2015 | Jörg Steinleitner

Dieses ewige Konsequent-Sein ist doch wirklich zum K … Dieses Konsequent-Sein im Leben verdirbt einem den ganzen Spaß. Da kommt kürzlich der amerikanische Präsident in unser schönes Land – und eigentlich müssten wir uns aufregen. Weil der Präsident ja nur kommt, weil er unserer Kanzlerin ein Freihandelsabkommen namens TTIP aufschwatzen will, das für uns nicht… Weiterlesen »


Wie man große Mädchen küsst

Steinleitners Woche | 3. Juni 2015 | Jörg Steinleitner

Ich unterrichte Sie über ein wichtiges Gespräch mit meinem Sohn Kürzlich fragte mich mein Sohn Leonhard, warum wir ihn so klein gemacht hätten. In seiner Klasse gebe es nur einen einzigen, der noch kleiner sei. Was wir uns nur dabei gedacht hätten! Ich verzichtete auf den Hinweis, dass Helena und ich, während wir ihn „machten“… Weiterlesen »


Verliebt am Arbeitsplatz

Steinleitners Woche | 20. Mai 2015 | Jörg Steinleitner

Verknalltsein motiviert unglaublich Wir brauchen mehr Liebe am Arbeitsplatz! Mit dieser revolutionären Forderung möchte ich Sie, verehrte Leserinnen und Leser heute auf meine Seite ziehen. Die Zahl der Menschen, die morgens jubelnd in die Arbeit hopsen, ist nämlich zu klein. Meinen akribischen Recherchen bei Spiegel Online und Zeit Online zufolge sind es je nach Umfrage… Weiterlesen »


Party mit dem Pfarrer

Steinleitners Woche | 7. Mai 2015 | Jörg Steinleitner

Wie in unserem Dorf einmal ein Afrikaner Häuptling wurde. Es ist ja so, dass man sich auch als gläubiger Mensch niemals hundertprozentig sicher sein kann, ob es den lieben Gott wirklich gibt. Zwar laufen viele bärtige Männer herum, aber manchmal ist das dann doch nur Karl Marx oder Brad Pitt. Allerdings häufen sich in unserem… Weiterlesen »


Das Taxi zahlen Sie!

Steinleitners Woche | 22. April 2015 | Jörg Steinleitner

Die Dreiundneunzigjährige, die vom OP-Tisch sprang. Meine Oma wird demnächst 93 Jahre alt. Sie hat sieben Kinder, zwölf Enkelkinder und sieben Urenkel – wenn ich mich nicht verrechnet habe. Meine Oma war Bäuerin von Beruf, eigentlich ist sie das immer noch. Unter ihren Kindern finden sich eine promovierte Chirurgin und Psychologin und eine ehemalige Nationalmannschafts-Langläuferin.… Weiterlesen »


Es gibt zwei Möglichkeiten im Leben

Steinleitners Woche | 8. April 2015 | Jörg Steinleitner

Die erste ist falsch, die zweite hat mit Flirts, Nutella und Weißbier zu tun. Es gibt zwei Möglichkeiten im Leben: Man kann sich über alles aufregen, also zum Beispiel über diese gedankenlosen Idioten, die nicht den Deckel auf die Zahnpasta schrauben, die das letzte Knäckebrot wegessen und einem den Parkplatz wegschnappen – Sie wissen schon:… Weiterlesen »


Eine Kritik der Kritik

Steinleitners Woche | 24. März 2015 | Jörg Steinleitner

Über einen hervorragenden Roman und literarischen Vollschrott Ich gestehe, ich bin verwirrt: Habe ich doch vor Tagen in einer der großen Tageszeitungen unseres Landes gelesen, dass es sich bei Martin Suters neuem Roman „Montecristo“ um ein hervorragendes Stück Literatur handelt, ein großartiges Wunderwerk der Konstruktion. Meine Verwirrung rührt nicht daher, dass ich finde, dass dies… Weiterlesen »


Bis(s) zu was auch immer

Steinleitners Woche | 11. März 2015 | Jörg Steinleitner

Ein dramatisches Plädoyer für alles Mögliche, auch in Bezug auf Kinder. Es ist ja so im Leben: Zunächst sucht man jahrelang nach einem Menschen, den man lieben kann und den man so außergewöhnlich und lecker findet, dass man eigentlich nichts anderes mehr tun möchte, als ihn ohne Unterlass anzuhimmeln. Hat man diesen Menschen endlich gefunden,… Weiterlesen »


So werden Sie Schriftsteller

Steinleitners Woche | 25. Februar 2015 | Jörg Steinleitner

In fünf nicht so richtig romantischen Schritten zum Erfolg. „Ich könnte das nicht“, sagte mir mein Nachbar – ein pensionierter Handwerksmeister – kürzlich: „So wie du, den ganzen Tag am Computer sitzen. Da würde ich schon lieber etwas arbeiten.“ Lerne ich jemanden neu kennen und erzähle, dass ich Bücher schreibe, höre ich nicht selten auch… Weiterlesen »


Wie mich Senta Berger anrief

Steinleitners Woche | 13. Februar 2015 | Jörg Steinleitner

Interviews mit Schauspielern sind gefährlich. heute Morgen beim Aufwachen habe ich mich daran erinnert, wie wunderbar es war, Senta Bergers Stimme auf dem Anrufbeantworter zu haben. Ich führe ja regelmäßig Interviews mit bekannten Leuten. Senta Berger rief mich an, weil sie mir sagen wollte, dass sie Zeit für ein Gespräch mit mir habe. Vermutlich war… Weiterlesen »