Frau Bluhm liest

Home >> Magazin >> Kolumnen >>

Frau Bluhm liest

Dieses Kinderbuch sollten wir gerade heute wieder lesen!
Christine Nöstlingers „Die feuerrote Friederike“ ist gerade heute wieder brandaktuell
Titelbild Die feuerrote Friederike - Christine Nöstlinger

Frau Bluhm liest | 20. Juli 2018 | Von Frau Bluhm

Ein Mädchen, das anders ist spielt die Hauptrolle im wichtigsten Kinderbuch der jüngst verstorbenen Christine Nöstlinger. Warum wir „Die feuerrote Friederike“ gerade heute dringend wieder lesen sollten.

Wie gut ist der neue Räuber Hotzenplotz?
Otfried Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“, gelesen von Frau Bluhm
Titelbild Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete - Otfried Preußler

Frau Bluhm liest | 11. Juli 2018 | Von Frau Bluhm

Otfried Preußlers „Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ ist ein Buch, mit dem keiner mehr rechnen konnte, denn Preußler starb 2013. Jetzt fand man das Manuskript. Frau Bluhm verrät, ob es gut ist.

Eines der Buch-Highlights des Jahres – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Petra Hülsmanns „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ und jubelt
Titelbild Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen - Petra Hülsmann

Frau Bluhm liest | 6. Juli 2018 | Von Frau Bluhm

Wer „Fack Ju Göhte“ liebt, wird auch Petra Hülsmanns „Wenn’s einfach wär, würd’s jeder machen“ lieben. Frau Bluhm über eine verrückte Schulgeschichte, die gar nicht so weit von der Realität entfernt ist.

Fünf Kinder im Schlaf erschossen – ein Amisch-Krimi
Frau Bluhm liest Linda Castillos „Ewige Schuld“ – es ist Kate Burkholders 9. Fall
Ewige Schuld - Linda Castillo

Frau Bluhm liest | 29. Juni 2018 | Von Frau Bluhm

Kann es sein, dass ihre erste Liebe die eigenen fünf Kinder erschossen hat? Kate Burkholder, Polizeichefin der Amisch-Gemeinde Painters Mill, steht in Linda Castillos „Ewige Schuld“ vor einem Rätsel.

Vier Jungs finden eine Leiche – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest C.J. Tudors „Der Kreidemann“, in dem ein Lehrer von der Vergangenheit eingeholt wird
Titelbild Der Kreidemann C J Tudor

Frau Bluhm liest | 22. Juni 2018 | Von Frau Bluhm

Stephen King findet dieses Buch gut! C.J. Tudor erzählt in „Der Kreidemann“ von einem Lehrer, der glaubte, ein gruseliges Kindheitserlebnis für immer verdrängen zu können. Doch dem ist nicht so.

Briefträgers Deal mit dem Teufel – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Genki Kawamuras „Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden“ und freut sich
Titelbild Wenn alle Katzen von der Welt verschwänden - Genki Kawamura

Frau Bluhm liest | 12. Juni 2018 | Von Frau Bluhm

Weil der Briefträger einen Tumor hat, erklärt er sich zu einem Deal mit dem Teufel bereit: Für jeden Gegenstand, den er von der Welt verschwinden lässt, verlängert der sein Leben um einen Tag.

Eine komplizierte Familie – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Brianna Wolfsons „Ein zufälliger Irrtum über die Liebe“ und ist erschüttert
Titelbild Ein zufälliger Irrtum über die Liebe - Brianna Wolfson

Frau Bluhm liest | 7. Juni 2018 | Von Frau Bluhm

Wie sieht es in einem depressiven Menschen aus? Wie wirkt sich seine Krankheit auf seine Familie aus? Um diese beiden Fragen kreist Brianna Wolfsons Debütroman „Ein zufälliger Irrtum über die Liebe“.

Ein fantastisches Kinderbuch – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Wieland Freunds Kinderbuch „Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts“
Titelbild Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts - Wieland Freund

Frau Bluhm liest | 30. Mai 2018 | Von Frau Bluhm

Ein Junge erbt ein Schloss und findet im Kleiderschrank eines verbotenen Zimmers den Zugang zu einer fantastischen Welt. Frau Bluhm liest Wieland Freunds „Die unwahrscheinliche Reise des Jonas Nichts“!

Nachts im Zoo – Frau Bluhm liest einen Thriller
Frau Bluhm liest Gin Phillips‘ „Nachtwild“ – eine packende Story mit psychologischer Tiefe
Nachtwild Gin Philips

Frau Bluhm liest | 22. Mai 2018 | Von Frau Bluhm

Gin Phillips‘ „Nachtwild“ ist ein besonderer Thriller: Hautnah erleben wir mit, was es mit uns macht, wenn wir eigentlich nur nett in den Zoo wollten und plötzlich einem Terrorszenario ausgeliefert sind.

Eine Reise zu sich selbst – Frau Bluhm liest
Frau Bluhm liest Adelia Saunders‘ „Die Worte, die das Leben schreibt“ und ist hin und weg
Die Worte, die das Leben schreibt - Adelia Saunders

Frau Bluhm liest | 18. Mai 2018 | Von Frau Bluhm

Adelia Saunders‘ Hauptfigur hat eine besondere Gabe: Sie kann Menschen lesen. Ihre Haut ist für sie durchzogen von Wörtern. Frau Bluhm ist von „Die Worte, die das Leben schreibt“ begeistert.

Nach oben

Mit der Nutzung von BUCHSZENE.DE erklären Sie sich damit einverstanden, dass unser Internetauftritt und unsere Tools/Plugins Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.