Gedichte aus fünf Jahrhunderten – und stets der Mond im Mittelpunkt. Ulrich Maskes „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“ ist ein virtuos illustriertes Geschenk für Lyrik-Liebhaber und Mondsüchtige.

Für „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“ hat Ulrich Maske Gedichte aus fünf Jahrhunderten gesammelt

21. Dezember 2021 | Simone Lilienthal

Es war als hätt der Himmel die Erde still geküsst

Wir gratulieren den 20 Gewinner*innen von „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“. Ob Sie gewonnen haben, finden Sie hier heraus!


Eine virtuos illustrierte Sammlung von Gedichten aus fünf Jahrhunderten

Mit „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“ erscheint eine eindrückliche und virtuos illustrierte Lyrik-Sammlung, die Gedichte aus fünf Jahrhunderten vereint. Das Besondere an der Zusammenstellung ist die Tatsache, dass der Mond in allen Texten als heimlicher Star, einsamer Held, Tröster oder auch stiller Beobachter auftaucht.

Die Anthologie vereint fantastische, klassische und popkulturelle Texte

Mal ist der Mond Protagonist, mal Statist in den über 130 romantischen, fantastischen, klassischen oder sogar popkulturellen Gedichten, stets aber fungiert er als versierter Reiseführer durch den lyrischen Kosmos.

Ulrich Maske hat bei der Auswahl ein feines Händchen bewiesen

Ausgewählt wurden die Gedichte von dem renommierten Text- und Musikautor Ulrich Maske, er kommt nicht nur als Herausgeber, sondern auch als Autor zu Wort. Seine Auswahl ist so sensibel wie facettenreich, kommen doch Werke so unterschiedlicher Dichterinnen und Dichter wie Heinrich Heine, Mascha Kaléko, Else Lasker-Schüler, Joseph von Eichendorff, Rainer Maria Rilke, Hugo Ball, Rio Reise, Wilhelm Busch und viele mehr zu Wort.

Die Künstlerin Franziska Harvey hat den Band wunderschön illustriert

Neben den vielschichtigen Versen beeindruckt der Band durch die fantasievolle Bildwelt von Franziska Harvey. Gerahmt werden die lyrischen Passagen durch kurze biographische Einträge, die über die Verfasserinnen und Verfasser informieren.

Die Hörbuchfassung wartet mit klingenden Stimmen auf

Wer sich die poetischen Texte lieber vorlesen lässt, den erwartet eine Hörbuchfassung mit den großartigen Stimmen von Peter Franke, Stefan Kaminski, Hans Löw, Julia Meier, Karl Menrad, Jonas Minthe, Jona Mues, Julia Nachtmann, Stephan Schad, Bernd Stephan, Katharina Thalbach und Rosa Thormeyer. Ganz gleich, ob man in der gedruckten Ausgabe schmökert oder dem gelungenen Hörbuch lauscht – „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“ ist ein wundervolles Geschenk für Lyrik-Liebhaber und Mondsüchtige.


Wir gratulieren diesen 10 Gewinner*innen von einem Buch „Es war, als hätt der Himmel die Erde still geküsst“ sowie den 10 Gewinner*innen des Hörbuchs:

Victoria Caic
Olaf Heinzel
Silke Honebein
Andreas Jung
Sven Buck
Katja Manueli
Regina Odeh
Hartmut Greulich
Ines Nareyka
Jörg Westerholt
Melanie Koll
Jürgen Hartmann
Katja Glasner
Alexandra Mainka
Nikolas F. Meichsner
Linde Ritzinger
Annalaura Von Marklowski
Sonja Wagner
Gabriele Kania
Markus Dittrich

 

Adventskalender 2021


 

Weitere Hörbuch- und Lektüreempfehlungen für Sie:

In diesem Beitrag geht es um:

Logo BUCHSZENE.DE
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
Wir, ContentPilots. Eine Marke der Buchwerbung der Neun GmbH (Verantwortlich für BUCHSZENE.DE) (Firmensitz: Deutschland), würden gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht uns aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: