Kinderbuchklassiker aus dem französischsprachigen Raum | BUCHSZENE

Kinderbuch-Klassiker aus dem französischsprachigen Raum

Sortieren nach:

Alle anzeigen Frankreich
Die drei Räuber

Tomi Ungerer

Die drei Räuber

ISBN 978-3-257-00502-8
40 Seiten | € 20,00
Diogenes Verlag


Ab 3 Jahren

Der kleine Nick. Wie alles begann

Jean-Jacques Goscinny, René; Sempé

Der kleine Nick. Wie alles begann

ISBN 978-3-257-01235-4
48 Seiten | € 18,00
Diogenes Verlag


Ab 6 Jahren

Der kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry

Der Kleine Prinz. Das Original.

ISBN 978-3-7920-0049-6
ca. 96 Seiten | € 6,90
Karl Rauch Verlag



Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry

Längst ein Klassiker und Millionen können aus ihm zitieren: Der Kleine Prinz lebt zusammen mit seiner Rose auf dem Planeten Asteroid B 612 und besucht die Erde. Hier lernt er neben dem Erzähler, der mit seinem Flugzeug in der Wüste notlandete, unter anderem den Fuchs kennen, der ihm das Vertraut-machen erklärt: „Du bist zeitlebens dafür verantwortlich für das, was Du Dir vertraut gemacht hast“.    Ein weltbekanntes Buch voller Weisheiten und mit vielen geläufigen Zitaten, wie „Man sieht nur mit dem Herzen gut“ oder „Das Eigentliche ist unsichtbar“.    In der Originalübersetzung von Grete und Josef Leitgeb. Der kleine Prinz im buchszene.de SHOP

Der kleine Nick, René Goscinny

Der kleine Nick (Titel im französischen Original: Le petit Nicolas) ist eine Kinderbuchserie, geschrieben von René Goscinny und illustriert von Jean-Jacques Sempé, die zwischen 1959 und 1964 veröffentlicht wurde und weltweit über 10 Millionen Bücher in 33 Ländern verkaufte.

René Goscinny, 1926 in Paris in eine jüdische Familie geboren, 1928 auf einem Frachtschiff nach Argentinien emigriert, wo er bis 1945 aufwächst, sucht sein Glück in New York (wo er die großen Namen der Comics kennenlernt) und findet es in Belgien, später in Paris, wo er am 5. November 1977 stirbt. Zu seinen berühmten Figuren zählen neben dem kleinen Nick auch Asterix und Lucky-Luke. Der kleine Nick im buchSZENE.de SHOP

Die drei Räuber, Tomi Ungerer

Die drei Räuber überfallen Kutschen und berauben die Reisenden. Wirklich sehr bös. Aber als sie eines Tages auf das kleine Waisenmädchen Tiffany treffen, suchen sie gleich nach anderen unglücklichen Kindern, für die sie ein prächtiges Schloss kaufen und schließlich eine ganze Stadt gründen. Die drei Räuber im buchszene.de SHOP