Historische Romane – Buchempfehlungen | BUCHSZENE

Home >> Buchempfehlungen für Ihr Leseglück >>

Historische Romane – Buchempfehlungen

Historische Romane, Mittelalter-Bücher und Familiensagas sind die perfekte Lektüre für alle, die gerne mal der Gegenwart entfliehen. BUCHSZENE.DE erzählt ihre Geschichte und gibt Buchempfehlungen.
Dieser Roman hat mich nicht überzeugt – Frau Bluhm
Frau Bluhm über Eva-Maria Basts „Wolkenjahre“ – den vierten Teil der Jahrhundert-Saga
Titelbild Wolkenjahre - Eva-Maria Bast

Frau Bluhm liest | 10. April 2018 | Von Frau Bluhm

Vom Stasi-Spitzel über Wolfskinder bis hin zu Soldaten mit posttraumatischer Angststörung. Frau Bluhm liest „Wolkenjahre“ und äußert nicht nur an der unübersichtlichen Zahl an Protagonisten Kritik.

Vier junge Frauen träumen vom Glück - Carmen Korn
Carmen Korns „Töchter einer neuen Zeit“ ist der erste Band der Jahrhundert-Trilogie
Titelbild Töchter einer neuen Zeit Carmen Korn

Historische Romane | 5. März 2018 | Annika von Schnabel

Vier Frauen starten nach dem Weltkrieg 1919 in ein neues Leben. Ob Hebamme Henny und Singlefrau Lina ihr Glück finden? „Töchter einer neuen Zeit“ ist der erste Band von Carmen Korns Jahrhundert-Trilogie.


Ken Folletts „Das Fundament der Ewigkeit“ versetzt uns ins 16. Jahrhundert
Das Fundament der Ewigkeit

Adventskalender 2017 | 16. Dezember 2017 | Annika von Schnabel

Ken Folletts „Das Fundament der Ewigkeit“ versetzt uns ins 16. Jahrhundert und in das Leben und Lieben des besten Spions der englischen Königin. Werden Ned und Margery zusammenfinden?

Was, wenn der Spion der Königin die Falsche liebt?
Ken Folletts „Das Fundament der Ewigkeit“ erzählt von einem jungen Liebespaar in den Wirren von Politik und Religion
Das Fundament der Ewigkeit

Historische Romane | 11. September 2017 | Annika von Schnabel

Ken Folletts „Das Fundament der Ewigkeit“ versetzt uns ins 16. Jahrhundert und in das Leben und Lieben des besten Spions der englischen Königin. Werden Ned und Margery zusammenfinden?

Inspiriert durch die Liebesbriefe der Großeltern
Chris Cleaves „Die Liebe in diesen Zeiten“ garantiert ein mitreißendes Lesevergnügen
Die Liebe in diesen Zeiten

Historische Romane | 24. August 2017 | Martina Darga

Wie finden Menschen in außergewöhnlichen Zeiten zu sich selbst und zur Liebe? Diese Frage ließ Chris Cleave nicht los. Antworten fand er in den Liebesbriefen seiner Großeltern.


„Die Wanderapothekerin“ ist der Auftakt zur neuen Serie von Iny Lorentz
Die Wanderapothekerin

Historische Romane | 24. Mai 2017 | Annette Wild

Ein mutiges Mädchen, eine gefährliche Reise, ein mörderischer Feind – Iny Lorentz‘ neuer Historienroman „Die Wanderapothekerin“ entführt seine Leserinnen und Leser ins 18. Jahrhundert.


Ich habe dieses Buch in einer einzigen Nacht durchgelesen – Christoph Ransmayrs „Cox oder Der Lauf der Zeit“

Bestseller-Check | 1. Dezember 2016 | Jörg Steinleitner

Ein Uhrmacher aus London wird zum Kaiser von China gerufen. Der Machthaber konfrontiert ihn mit einem Wunsch, der so wahnwitzig ist wie gefährlich. Doch der Uhrmacher nimmt den Auftrag an. Fortan droht ihm der Tod. Diese Gefahr steigert sich umso mehr, als der Uhrmacher sich auch noch in die schönste Konkubine des Kaisers verliebt. Wird… Weiterlesen »

Was ist eigentlich ein historischer Roman?

Was ist eigentlich ein historischer Roman? Wie die Bezeichnung bereits nahelegt, entführen historische Romane in längst vergangene Zeiten. Ihre Hauptfiguren sind häufig Helden und Ritter, Wanderhuren und Henkerstöchter, Rebellen und Heiler, Wikinger, Prinzessinnen, Könige und Sklaven.

Heldenromane waren die Vorgänger der historischen Romane

Entstanden ist das Genre der historischen Romane aus frühen Werken des 17. Jahrhunderts wie den Heldenromanen von Andreas Heinrich Buchholtz und Daniel Casper von Lohenstein. Letzterer z.B. versetzte seine Leser mit seinem historischen Roman „Großmüthiger Feldherr Arminius“ in die römische Antike. Im 18. Jahrhundert etablierte Benedikte Naubert das Genre fest im Lesekanon. Sie verfasste im Laufe ihres Lebens rund 50 historische Romane.

Der Mittelalter-Roman als Spezialfall des historischen Romans

Einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung des historischen Romans setzte Sir Walter Scott, der den Mittelalter Roman „Ivanhoe“ (1820) veröffentlichte. Nebenbei begründete er damit die Tradition der historischen Romane Englands. Auch Victor Hugo prägte mit „Der Glöckner von Notre Dame“ (1831) die Fortentwicklung des Genres der Mittelalter Romane. Zudem bedienten sich Leo Tolstoi mit „Krieg und Frieden“ und Charles Dickens mit „Eine Geschichte aus zwei Städten“ (1859) der Vergangenheit als Schauplätze ihrer historischen Romane.

Ihren Siegeszug starteten historischer Roman und Familiensaga um 1900

Ihren endgültigen Erfolgszug aber starteten der historische Roman, der Mittelalter-Roman und die Familiensaga im 20. Jahrhundert. Die Schriftsteller und historischen Romane, die aus Sicht der BUCHSZENE-Redaktion hier für Buchempfehlungen in Frage kommen, sind zum Beispiel:

+ Claudius Crönert: Freyas Land
+ Sabine Ebert: Die Hebammen-Saga
+ Umberto Eco: Der Name der Rose
+ Ken Follett: Die Säulen der Erde
+ Diana Gabaldon: Die Highland-Saga
+ Rebecca Gablé: Die Waringham-Saga
+ Noah Gordon: Der Medicus
+ Robert Harris: Die Cicero-Trilogie
+ Wolfgang Hohlbein: Die Templerin
+ Tanja Kinkel: Die Puppenspieler
+ Carmen Korn: Die Jahrhundert-Trilogie
+ Iny Lorentz: Die Wanderhuren-Reihe
+ Michael Peinkofer: Die Bruderschaft der Runen
+ Oliver Pötzsch: Die Henkerstochter-Saga
+ Ulrike Schweikert: Die Tochter des Salzsieders
+ Wolf Serno: Der Wanderchirurg
+ Patrick Süskind: Das Parfum
+ Charlotte Thomas: Die Madonna von Murano
+ Daniel Wolf: Das Salz der Erde
+ Carlos Ruiz Zafón: Friedhof der vergessenen Bücher

Oft verfassen Frauen Mittelalter-Bücher und andere historische Romane

Am historischen Roman sind mehrere Dinge faszinierend: Zum einen fällt der hohe Frauenanteil unter den Autor*innen des zeitgenössischen historischen Romans auf. Zum Zweiten zeichnet gute historische Romane eine hervorragende Recherche aus. Ein exzellenter Schriftsteller packt in seine Bücher historische Fakten in großer Menge und lässt die Welt, in der sein historischer Roman spielt, lebendig werden.

Volker Kutscher – herausragendes Beispiel für gute historische Romane

Ein grandioses Beispiel für derlei gute historische Romane ist Volker Kutschers Gereon-Rath-Serie. Die Reihe, deren erster Band nun unter dem Titel „Babylon Berlin“ verfilmt wurde, versetzt uns auch aufgrund Volker Kutschers hervorragender Recherche auf sehr glaubwürdige Weise mitten hinein in die 1920er und 1930er Jahre. Volker Kutscher spielt dabei geschickt mit Fiktion und Wirklichkeit: Bei ihm treten sowohl reale Personen als auch von ihm erdachte auf.

Historische Romane und Mittelalter-Romane spielen mit Fiktion und Wirklichkeit

Hier bietet sich auch noch einmal eine feine Möglichkeit der Differenzierung verschiedener Typen historischer Romane: Es gibt historische Romane, die sich strikt an die Geschichte halten und wirklich nur Charaktere auftreten lassen, die es einmal gab. Die meisten historischen Romane allerdings leben von erfundenen Figuren. Und auch an der Historie wird von den Verfassern historischer Romane mitunter geschickt gedreht.

Sobald Bücher historisch werden, tun sie Lücken auf, die man füllen muss

Dies ist aber auch kein Wunder, denn je tiefer die Handlung eines historischen Romans in der Vergangenheit angesiedelt ist, umso größer sind die Lücken, die ein Schriftsteller in seinem historischen Roman mit Fiktion zu füllen hat. Tatsächlich tauchen die meisten historischen Romane tiefer in die Vergangenheit ein, eine Vielzahl unter ihnen sind Mittelalter Bücher.

Diana Gabaldon und Rebecca Gablé – Meisterinnen des historischen Romans

Rebecca Gablé zählt zu den erfolgreichsten Schriftsteller*innen von Mittelalter Romanen. Bei ihr findet sich ein Merkmal, das auch auf viele andere historische Romane zutrifft: Ihre Waringham-Serie etwa ist zugleich auch eine süffig zu lesende Familiensaga. Gleiches gilt für Diana Gabaldons Highland-Romane oder für die historischen Romane um Iny Lorentz‘ „Wanderhure“.

Carmen Korns Familiensaga „Jahrhundert-Trilogie“ als historischer Roman

Eine Familiensaga des 20. Jahrhunderts ist Carmen Korns Jahrhundert-Trilogie: „Töchter einer neuen Zeit“ (Bd. 1), „Zeiten des Aufbruchs“ (Bd. 2), „Zeitenwende“ (Bd. 3). Sie zählt zu unseren wichtigsten Buchempfehlungen unter den historischen Romanen. Die historischen Kriminalromane als Spezialfall historischer Bücher wie Volker Kutschers Gereon-Rath-Serie oder Oliver Pötzschs Henkerstochter-Serie erwähnten wir bereits. Es gibt aber weitere Spezialbereiche historischer Romane, und zwar: den historischen Roman Wikinger und den Roman Ägypten.

Buchempfehlungen im Bereich historische Romane Wikinger

Folgende historischen Romane über Wikinger sind aus unserer Sicht für Buchempfehlungen geeignet: Richard Cornwells Uhtred-Saga, Jonas Herlins Krieger-des-Nordens-Saga, Giles Kristians Serien „Ravens“ und „Sigurd“ sowie James Nelsons Nordmann-Saga.

Buchempfehlungen im Bereich Roman Ägypten

Wer sich für Buchempfehlungen rund um das Thema „Roman Ägypten“ interessiert, muss mit einer etwas geringeren Auswahl auskommen. Der historische Roman aus diesem Bereich fristet eher ein Nischendasein. Dennoch hat die Redaktion von BUCHSZENE.DE einige Buchempfehlungen:

+ Nathaniel Burns: Die Tochter des Balsamierers
+ Nick Drake: Nofretete – Das Buch der Toten
+ Christian Jacq: Ramses – Der Sohn des Lichts
+ Melanie Metzenthin: Das Zeichen der Isis
+ Heinz-Joachim Simon: Echnatons Bruder
+ Mika Waltari: Sinuhe der Ägypter
+ Barbara Wood: Das Paradies

BUCHSZENE.DE bleibt für Sie dran am historischen Roman

Wir von der BUCHSZENE.DE-Redaktion sind begeisterte Leser*innen historischer Romane. Ständig forsten wir das Meer der Neuerscheinungen in den Bereichen Bücher historisch, Mittelalter Romane, historische Romane, Familiensaga, Mittelalter Bücher, aber auch historischer Roman Wikinger, Roman Ägypten und historische Romane England durch. Natürlich rutscht uns auch mal ein Buch durch. Sollte Ihnen aufgefallen sein, dass wir einen wichtigen Aspekt des historischen Romans oder einen zentralen historischen Roman übersehen haben, dann freuen wir uns über Ihre Hinweise.