Marc Friedrich, Götz W. Werner und Matthias Weik | Autorenportrait auf BUCHSZENE.DE

Marc Friedrich, Götz W. Werner und Matthias Weik

Matthias Weik, Götz W. Werner, Marc Friedrich

Marc Friedrich, Götz W. Werner und Matthias Weik (v. l. n. r.) - © Pit Sander/Stuttgart

Marc Friedrich

Seit seinem Studium der Internationalen Betriebswirtschaftslehre beschäftigt sich Marc Friedrich intensiv mit der Wirtschaft und den Finanzmärkten. Während eines Aufenthalts in Argentinien erlebte er 2001 einen Staatsbankrott und dessen verheerende Folgen hautnah mit. In Großbritannien, der Schweiz und den USA sammelte er zahlreiche und wertvolle Arbeitserfahrungen.

Matthias Weik

Seit über zehn Jahren befasst sich der Finanzexperte eingehend mit der globalen Wirtschaft und ihren Finanzmärkten. Arbeits- und Studienaufenthalte in Südamerika, Asien und Australien ermöglichten ihm tiefe Einblicke in das Wirtschaftsleben fremder Nationen. Parallel zu seiner Tätigkeit für einen deutschen Konzern hat er einen MBA erworben. Seit mehreren Jahren ist der Querdenker als unabhängiger Honorarberater tätig.

Marc Friedrich und Matthias Weik halten Seminare und Fachvorträge bei Unternehmen, Verbänden, an Universitäten und Schulen. Außerdem verfassten sie gemeinsam die Bestseller „Der größte Raubzug der Geschichte“, „Der Crash ist die Lösung“„Kapitalfehler“ und „Der größte Crash aller Zeiten“.

Götz W. Werner

Geboren 1944, gründete Götz W. Werner die dm-Drogeriemärkte mit Sitz in Karlsruhe. Heute umfasst die noch immer von ihm geführte Kette 1.600 Filialen in neun europäischen Ländern. Im Jahr 2005 erwirtschaftete dm einen Umsatz von 3,3 Mrd. Euro. Götz W. Werner leitet sein Unternehmen nach Prinzipien, die Mitarbeiter und Kunden ganz in den Mittelpunkt stellen. Seit 2003 ist Werner Professor am Institut für Entrepreneurship der Universität Karlsruhe. Außerdem fördert er aktiv soziale und kulturelle Projekte. Götz W. Werner ist in zweiter Ehe verheiratet und hat sieben Kinder.

2017 veröffentlichte das Trio den Bestseller „Sonst knallt’s – Warum wir Wirtschaft und Politik radikal neu denken müssen“.

Mehr zu Marc Friedrich, Götz W. Werner und Matthias Weik

Logo BUCHSZENE.DE